autAkademie

Fortbildung mit Expertise
autAkademie ist ein gemeinsames Angebot von Autismus Hamburg e.V. sowie autSocial e.V.
Fortbildung, die Spaß macht
Buchen Sie Tickets für Veranstaltungen von Autismus Hamburg e.V. und autSocial e.V.
Webinare, Workshops, Vorträge, Veranstaltungen für alle
Die Veranstaltungsseite von Autismus Hamburg e.V. und autSocial e.V.
Previous slide
Next slide

Willkommen

zur Anmeldung für Veranstaltungen

von Autismus Hamburg e.V. und autSocial e.V.

Online-Vortrag „Pathological Demand Avoidance (PDA) in der Praxis – Pädagogische und therapeutische Strategien“

Referent: Sarah Weber, AutisPlus GmbH

11. Juni 2024 / 19.00 – 21.00 Uhr

Sarah Weber ist studierte Sonderpädagogin (M. Ed.), Fachkraft für unterstützte Kommunikation, Elternberaterin für AD(H)S und bietet therapeutische, begleitende und beratende Arbeit mit Kindern im Autismus-Spektrum und deren familiärem und sozialem Umfeld an. Sie ist Inhaberin der AutisPlus GmbH

Sarah Weber spricht über Pathological Demand Avoidance bzw. über Pervasive Drive für Autonomy (PDA). Im Vortrag werden Definition und Merkmale, diagnostische Möglichkeiten sowie pädagogische Strategien und Handlungsmöglichkeiten vorgestellt.

Es bleibt Zeit für Austausch, Fragen und Diskussion.

Zeit: 19.00 – 21.00 Uhr über Zoom
 
Teilnahmegebühr:
 
Buchung ab sofort möglich über autAkademie.de (bitte klickt auf die Verlinkung im Text bzw. auf den Preis)

Mitglieder* von Autismus Hamburg e.V. € 5,-
Nicht-Mitglieder von Autismus Hamburg e.V. € 10,-

Anmeldung bis zum 10.06.24.
 
Der Link wird einen Tag vorher geschickt!
 
Für unseren Online-Vortrag gelten folgende Regeln:
 
+ Ihr meldet Euch bitte verbindlich per Mail an +
+ Mit der Anmeldung per Mail seid Ihr einverstanden, + dass Euch die anderen teilnehmenden Eltern im Video sehen können +
+ dass das Treffen über Zoom als Plattform stattfindet +
+ Eine Video- oder Audioaufzeichnung findet weder von uns noch von den Teilnehmern statt, auch Screenshots sind nicht erlaubt +
+ Hintergrundgeräusche sollten vermieden werden, Mikrofon während des Vortrages bitte stummschalten +
 
Das Team von Autismus Hamburg e.V. freut sich auf viele Anmeldungen!

*Autismus Hamburg e.V. ist nicht Mitglied im Bundesverband Autismus Deutschland e.V.


Online-Fachtag von

„Potenziale entwickeln – Empowerment von Anfang an“

Autist*innen, Familien und Fachkräfte gemeinsam stärken

09. November 2024 / 10.00 – 17.00 Uhr

„Wie können Fähigkeiten, Potenziale und Talente bei Autist*innen entdeckt, entwickelt und gestärkt werden? Im belasteten (Schul-) Alltag gehen sie oft unter oder werden ‚verschüttet‘. Was kann das Umfeld tun, um Autist*innen zu empowern? Wie können Angehörige unterstützt werden, welche Haltung kann hilfreich sein?“

Referent*innen u.a.: 

Brit Wilczek, Begrüßung und Einführung in das Thema per Videobotschaft

Judith Hack, „Haltung kommt von Halt(en) – warum die innere Haltung für das Empowerment von Eltern so wichtig ist“

Julian Leske, „Autismus als Teil der Berufsvita. Autobiographische Erfahrungen im (Job-)Alltag“

Manon Manherz, „Ach übrigens…“- Outing 

Ben Plaumann, Poetry-Slam

Autistische Künstler*innen zeigen ihre Werke

 

Weitere Infos und das vollständige Programm folgen.

Achtung!! In diesem Jahr gibt es einen Frühbucher-Rabatt von 5,- € bis zum 31. August 2024.

Anmeldung (bitte klickt auf den verlinkten Text oder Geldbetrag für die Weiterleitung zur Buchungsseite):

Teilnahmegebühr (inkl. 5,- Frühbucher-Rabatt)
45,- für Mitglieder
30,- für Autist*innen, Studierende
60,- für Fachkräfte, etc.
Die Anmeldung ist nur über autAkademie.info möglich.

Die Teams von Autismus Hamburg e.V. und autSocial e.V. freuen sich über viele Anmeldungen.

Bei Fragen bitte ein Mail an info@autismushamburg.de

+++ ausgebucht!! +++

Online-Vortrag „Herausforderndes Verhalten“

Referent: Dr. Tobias Leppert, Autismus Institut Lübeck

30. September 2024 / 19.00 – 21.00 Uhr

Menschen aus dem Autismus-Spektrum können aus ganz unterschiedlichen Gründen in akute Krisen geraten oder über längere Zeiträume hinweg Verhaltensweisen entwickeln, die sie selbst, ihre Eltern, ihre Pädagogen und Therapeuten z.T. erheblich herausfordern. Diese herausfordernden Verhaltensweisen können bei allen Formen von Autismus vorkommen. Dazu gehören z.B. Aggressionen und selbstverletzende Verhaltensweisen, die bei bis zu 50% der Betroffenen auftreten können. Alle Beteiligten werden zum Handeln gezwungen, sind aber nicht immer handlungsfähig. Diese Ohnmacht kann Verhaltensprobleme zusätzlich verstärken.

Die Funktion bzw. Bedeutung des Verhaltens (z.B. zu viel Spannung, kommunikative Missverständnisse, Bedürfnis nach Stimulation, Frustration…) für den Betroffenen und dessen Bezugspersonen zu verstehen, ist eine Voraussetzung dafür, positive Veränderungsschritte
einzuleiten. Dafür ist eine genaue Analyse des Verhaltens und der Lebensbedingen der betroffenen Person erforderlich. Veränderungsschritte und damit verbundene Interventionen können bei der Person selbst oder auch in ihrer Umwelt ansetzen.
Inhalte

✓ Herausfordernde Verhaltensweisen bei Menschen mit Autismus: eine Einordnung,
✓ Vorstellung einer Strategie zum Umgang mit herausforderndem Verhalten – Beobachten,
Analysieren, Verstehen, Handeln – Vorstellung von Methoden und Fallbeispielen.

Anmeldung (bitte klickt auf den verlinkten Text oder Geldbetrag für die Weiterleitung zur Buchungsseite):

Mitglieder Autismus Hamburg e.V. € 5,-
Nicht-Mitglieder Autismus Hamburg e.V. € 10,-
Fachkräfte  (Pädagogen, Therapeuten etc.) € 20,-

Vergangene Kurse und Veranstaltungen

SIAM – ein Projekt von autSocial e.V.

SIAM-Seminare

Die SIAM-Seminare (ehemals Peer-Workshops) richten sich an Menschen im Autismusspektrum, die mit „Ihresgleichen“ in einen Austausch über das eigene Erleben und die eigenen Erfahrungen als autistischer Mensch kommen möchten. Weitere Infos auf: SIAM-Seminare

Nächstes SIAM-Seminar

Am Samstag, 10.02.2024. Beginn: 10 Uhr, Ende gegen 12:30 Uhr.„Wann ist ein Mann ein Mann?

Zu diesem Thema möchten wir gemeinsam mit Euch Fragen und Ansichten austauschen und entwickeln. Das SIAM-Team hat im Brainstorming bereits einige Fragen gefunden, die möglicherweise interessant zu erörtern sein könnten: Stellt sich diese Frage heute? Oder heute mehr denn je? Wie beeinflusst das Autistischsein Deine Identität? Wie beeinflussen Zeitgeist, Prägung und Sozialisation dieses Thema?